Programm Filmfestival Mannheim-Heidelberg 2004

Logo-Filmfestival-Mannheim-Heidelberg-384x61.gif

Festival-Programm - Was erwartet uns in diesem Jahr?

Wettbewerb und Entdeckungen

21 Filme treten im internationalen Wettbewerb gegeneinander an, aus Südeuropa, Skandinavien und Amerika, aber auch aus Montenegro oder Bulgarien. Alle Filme werden im Original mit Englischen Untertiteln gezeigt und bei Bedarf kann man sich auch die Untertitel simultan ins Deutsche übersetzen lassen.

Man ist allerdings gut beraten, die Filme in ihrer ursprünglichen Version zu genießen, denn wo hat man schon die Chance, beispielsweise die Slavischen Sprachen einmal zu Gehör zu bekommen. Und liebe Skeptiker: Vertraut mir, an Untertitel gewöhnt man sich schnell, diese Methode ist in vielen Ländern nicht umsonst im Kinobetrieb ganz normal.

Im Bereich Internationale Entdeckungen erwarten uns 18 Filme, u.a. aus Taiwan, Japan oder der Türkei.

Sonderreihen & Hommages

Wim Wenders - Land of Plenty Wie in jedem Jahr gibt wird es Retrospektiven und Sonderreihen geben. Eine Hommage wird jene an Edgar Reitz im Rahmen der Wiederaufführung seiner Heimat-Trilogie sein und die London Film School steuert unter dem Titel London-Calling eine eigene Filmreihe bei.

Am Mittwoch, den 24.11. kommt Wim Wenders nach Mannheim und wird seine Amerika-Studie "Land of Plenty" zeigen. Wenders, der seit langem in Amerika wohnt, wird sicherlich in den Nachbeben der Präsidentschaftswahlen äußerst diskussionsfreudig sein, während sein Film bereits polarisiert hat.

Detailierte Infos findet ihr auf der offiziellen Website des Festivals:
http://www.mannheim-filmfestival.com

Mannheim-Heidelberg ist nicht Cannes oder Sundance. Statt hermetisch abgeriegelter VIP-Sperrgebiete steht hier die Zukunft innovativer Talente im Mittelpunkt.

Maxi Braun

Share this