Kurts und gut: Die rote Jacke / Ausreißer

Meine ersten Kurzfilme - von den brillanten Pixar-Shorties mal abgesehen - und gleich zwei Volltreffer: Die beiden Oscar-prämierten 20-Minüter entstanden im Rahmen der Abschlussprüfungen des Hamburger Filmstudiums und seien euch wärmstens ans Herz gelegt!

Die rote Jacke

Florian Baxmeyer erzählt in seinem Drama die Geschichte einer Jacke, die das Schicksal eines allein erziehenden Vaters in Hamburg mit dem eines kleinen Jungen in Bosnien verknüpft.

Der wie immer hervorragende Ulrich Noethen als Walter wirft nach dem Unfalltod seines Sohnes dessen rote Bayern-München-Jacke weg. Mit einem Hilfstransport des Roten Kreuzes landet sie im umkämpften Sarajevo, wo sie vom kleinen Nikola geklaut wird. Als dieser von seinem Beutezug nach Hause zurückkehrt, findet er seine Eltern tot vorm brennenden Haus.

Die rote Jacke ist ein kleines Märchen; erschütternd und gleichzeitig hoffnungsvoll. Vor allem die Szenen im vom Krieg zerstörten Sarajevo bewegen, da der Zuschauer praktisch ohne jede Vorwarnung in Nikolas Leid hineingestoßen wird. Daß dieser Kniff so beeindruckend funktioniert, ist wohl in erster Linie Nikola Jankovic zu verdanken, der seinen fiktiven Namensvetter so großartig verkörpert.
__

Ausreißer

Der Ausreißer / Die rote Jacke - Film, DVD, Video - online bestellen Walters (grandios: Peter Jordan) Tag hätte besser laufen können: Er ist zu einem Bewerbungsgespräch sowieso schon spät dran, da steht plötzlich ein Sechsjähriger vor seiner Tür, spricht ihn mit Papa an und fordert, zur Schule gebracht zu werden. Genervt willigt er schließlich ein, liefert den Kleinen ab und versäumt somit endgültig seinen Termin.

Doch das Kind weicht ihm auch am Nachmittag nicht von der Seite und bringt Walter ("Ich hasse Kinder") zur Verzweiflung. Sollte der kleine Yuri wirklich sein Sohn sein? Er macht sich auf die Suche nach Yuris Mutter Kathrin, mit der er vor Jahren eine Beziehung hatte. Kathrin scheint jedoch verschwunden zu sein.

Ulrike Grote liefert mit Ausreißer einen Film ab, der als leichte, liebevolle Komödie beginnt und dann abrupt die Seite wechselt. Dieser Schnitt wäre besser etwas sanfter ausgefallen, nach den ersten Schreckminuten findet man sich jedoch auch im zweiten Teil gut ein. Auch hier ragt wieder die Leistung des Nachwuchses heraus: Maximilan Werner als Yuri überzeugt in jeder Minute mit beeindruckendem Gespür fürs Detail.

Grotes fantastische, humorvolle Vater-Sohn-Geschichte berührt mit einfachen Mitteln und sollte unbedingt gleich ein zweites Mal geschaut werden!
__

Sowohl Die rote Jacke als auch Ausreißer gewannen einen Studenten-Oscar, beide wurden jeweils ein Jahr später in der regulären Kategorie "Bester Kurzfilm" nominiert. 2002 bzw. 2005 entstanden, wurden die Abschlussarbeiten nun im Februar dieses Jahres vom Label KurtsFilme in einer Oscar-Collection veröffentlicht, die zusätzlich vier weitere Kurzfilme der beiden Regisseure enthält.

Während die vier älteren Arbeiten auf mich teilweise sehr bemüht wirken (verständlich, immerhin befanden sich bis auf die Schauspieler alle Beteiligten in ihrer Ausbildung), zeigen sie doch die unterschiedlichen Entwicklungen Baxmeyers und Grotes. Gemeinsam mit den ebenfalls enthaltenen Audiokommentaren und Interviews ergeben sie
eine exzellente Ausstattung, die die paar Euros wirklich wert ist!

Hannah Erxmeyer

amazon.de: DVD: Der Ausreißer / Die rote Jacke

Share this