Carne Vale - Fastnacht der Toten Seelen

Carne Vale ist ein Fun-Splatter-Kurzfilm der auf diese Lauflänge spezialisierten Berliner von Kurts Filme. Die Story ist selbstredend schnell erzählt: Ein fertiger Typ erwacht Rosenmontag aus dem Suff, isst etwas sich bewegendes und verwandelt sich in einen Zombie. Mit der Zeit treffen immer mehr Compadres von ihm ein und so beginnt die "Fastnacht der toten Seelen".

Carne Vale  DVD online bestellen Der Film ist sowohl von den Effekten als auch von der gesamten Umsetzung auf besserem No-Budget-Niveau, was hervorragend zu den ihre Rollen leider viel zu ernst nehmenden Laienschauspielern passt. Es gibt keine einzige ordentliche Nahaufnahme einer kannibalistischen Mahlzeit und Innovationen bezüglich der Angriffe werden vergeblich erwartet.

Wäre der humoristische Aspekt zur Geltung gekommen, hätte ich diesem Streifen etwas abgewinnen können, aber leider beschränkt sich der Humor auf einen recht dumpfen Scherz bezüglich der Feindschaft von Mainz und Wiesbaden am Ende - und auf einige noch misslungenere Versuche, witzig zu sein.

Carne Vale Szene Zu empfehlen ist der mit 19 Minuten auf einer eigenen DVD von Kurts Filme definitiv überbewertete Streifen höchstens Komplettisten, die jeden unkommerziellen Horror-/Splatterfilm in ihrer Sammlung benötigen.

Nein, Carne Vale bricht nicht mit der Tradition, daß deutsche Splatter-Produktionen billig und uninspiriert sind; viel eher bestätigt er dieses Vorurteil und läßt den blutrünstigen Interessierten eher unbefriedigt zurück.

Schade, daß diese wunderbare Idee, Zombies auf die nervtötenden Narren Mainzer Niedertracht loszulassen, auf diese Weise umgesetzt wurde - man hätte wesentlich mehr daraus machen können. Ein laues Sympathiepünktchen gibt es noch für die Idee, daß man vom Schimmelfrass Zombie werden kann, und ein weiteres für die Szene nach der Zombie-Werdung und ersten Übertragung auf der Toilette. Diese Pünktchen sollten Carne Vale meiner Meinung nach aber wieder entzogen werden, weil der Neben-Plot über das Pärchen langweilend und absolut überflüssig ist.

Carne Vale Szene Aber was kann man schon von einem Splatter-Kurzfilm erwarten, der von jemanden gedreht wird, der das Genre danach mit dem Filmen eines Dramas verrät? Nein, Sebastian Linkes und Daniel Stümpfigs Carne Vale ist keine Perle, auch wenn er die richtigen Ideen innehatte, um eine werden zu können.

Bricktop
(04.09.2006)

Carne Vale
Deutschland (2004)
Idee und Realisation: Daniel Stümpfig, Sebastian Linke
imdb: Carne Vale
amazon.de: Carne Vale DVD

Share this