Weblogs

Hitlers Hitparade

Ein provokanter Titel für einen provokanten Film, nicht nur für einen von zwei deutschen Regisseuren geschaffenen. Wer allerdings narrative Vergangenheitsbewältigung im Stile von Der Untergang erwartet, ist schief gewickelt. Denn Hitler's Hitparade ist weder Spielfilm noch Dokumentation, sondern eine zeitgeschichtliche Collage.

Splendid Float - Tunten und Tao - Zero Chou

Nein, für den deutschen Untertitel zu diesem Taiwanesischen Rührstück bin ich nicht verantwortlich. Ich gebe zu, dem asiatischen Kinogut nichts abgewinnen zu können (bei Plastic Tree, Gewinner des Publikumspreises in Mannheim 2003, konnte nicht mal ein abgeschnittener Frauenkopf Mitleid wecken). Tunten und Tao hat meine Meinung nicht geändert.

Hollow City - Der verschwundene Ort - Na Cidade Vazia - Maria Joao Ganga

Maria Joao Ganga ist eine äußerst mutige Frau. Nicht nur, weil die selbst in Angola geborene Spielfilmdebütantin die Geschichte eines Kriegswaisen ohne falsche Sentimentalität erzählt. Der höchstens 10-jährige N'Dala hat Glück, als er nach der Ermordung seiner Eltern aus seiner Heimatstadt Bil mit vielen anderen Kindern von einer kirchlichen Organisation ausgeflogen wird.

Steve + Sky

Steve ist klein, hat einen inakzeptablen Schnäutzer und ist nicht gerade das, was man unter einem Charmeur versteht. Sky ist eine ihn um gut einen halben Meter überragende blonde Prostituierte, die in ihrer Androgynität mehr an einen Transvestiten denn an eine Traumfrau erinnert. Zusammen entwickeln die beiden jedoch eine wilde Energie, eine unstillbare Gier nach Liebe und strahlen bald voll grotesker Schönheit.

Antares - Götz Spielmann

Wir alle regen uns gerne und ausschweifend über die Beschneidung und somit geistige Bevormundung durch die FSK auf. Im Fall von Antares wären wir froh, wenn man uns nicht die ganze nackte Wahrheit präsentiert hätte. Weniger wäre hier mehr gewesen.

Mein eifersüchtiger Friseur / Regel Nr.1

Zwei Komödien aus Skandinavien

Man kann es nur immer wieder betonen: die Skandinavier haben es einfach drauf. Selbst aus den üblichen Zutaten zaubern die Filmemacher dort noch ein völlig neues Menü, das viel besser schmeckt als die Fertiggerichte aus Hollywood. Eine geheime Ingredienz könnte evtl. eine Prise Authentizität sein.

Littoral / Tideline - Wajdi Mouawad

Damit Menschen sich ändern oder zumindest für einen Moment ihres Lebens innehalten, muss schon etwas gewaltiges passieren. Im Fall von Mittzwanziger Wahab (Steve Laplante ist mit seinem zynischen Charme mal wieder ein Kandidat mit internationalem Potential) ist es der Tod des in Brasilien geglaubten Vaters. Dieser stirbt nur wenige Meter von Wahabs Wohnung entfernt, während dieser eine Frau vögelt, deren Namen er nicht einmal kennt.

Vanilla Sky - Tom Cruise, Cameron Diaz

"Ob Tom Cruise das nötig hat, so eine Scheiße zu machen ?" Diese Äußerung fiel unlängst im Kino, als Vanilla Sky gerade mal eine Stunde lief, schon mehrere Leute die Toilette aufgesucht hatten und die Konzentration bei vielen sichtlich nachließ.

Was das Herz begehrt - Paraderolle für Jack Nicholson

Nicht so einfach, einen Film zu finden, der allen Mitgliedern der Familie zusagt. Beim gestrigen Family-Kinoabend hatte meine Schwester ein glückliches Händchen bei der Auswahl.

Was das Herz begehrt (Something's Gotta Give) von 2003 ist eine einfach schöne, sehr witzige, romantische Komödie. Glaubt mir, wenn ich das sage, denn üblicherweise sträuben sich meine Nackenhaare allein beim Gedanken an Hollywood-Love-Storys.

Wonder Boys

James Leer, Grady Tripp und Terry Crapptree - die Wunderknaben aus Curtis Hanson melancholisch-lakonischem Film klingen allesamt, als hätten sie sich aus den Tiefen der Druckerschwärze materialisiert, um einem der großen Amerikanischen Romane des 20.Jahrhunderts zu entsteigen.

Im Dunstkreis des alljährlichen Wordfest könnte das Leben des zerzausten Literaturprofessors Grady Tripp (Michael Douglas) nicht chaotischer sein.

Inhalt abgleichen